Sonntag, 11. November 2012

Zweimal komplett daneben......

Meine beiden nächsten Seifen sind nichts geworden. Super blöd sowas, da verliert man ja erstmal die Lust. Oder denkt man muss was einfaches machen, damit es auch klappt. Aber nicht mit mir, die Seife danach ist sogar mit eine meiner besten geworden. Aber die zeige ich euch erst das nächste Mal. Hier kommen die beiden misslungenen.

Herbstwald

Ich wollte eine Seife mit Farbverlauf mit zwei Farben machen. Unten braun und oben orange. Aber wo ist der Farbverlauf? Und wo ist das Orange? Weg, keine Ahnung wohin. Jetzt ist es bis auf den Streifen in der Mitte kompletter Einheitsbrei.


Verseift habe ich Olive, Kokos, Palm, Traubenkern, Sheabutter und Rizi, also eigentlich ganz schöne Sachen.


Beduftet ist sie mit Harvest Moon von NG und ich mag es riechen. Nicht der schönste Duft, aber herbstlich, etwas herb, etwas beerig.



Sturm

Hier habe ich das PÖ Thunderstorm von SP verseift, also sollte es eine Seife werden die an einen Sturm erinnert, mit Blau, Grau und Grüntönen. Im Divi mit dem Columnswirl, wie ich es gern mag.


Gefärbt habe ich mit Mischungen aus Kohle, Ultramarinblau und Grünblau und Tio. Es ist zuviel grün drin und auch der Rest der Farben ist nicht so geworden wie ich es wollte.


Sie hätte vielleicht ganz schön werden können, aber massive Sodaasche hat sie ruiniert. Oben konnte ich es abhobeln aber von unten ist sie noch da. Und sie bröckelt auch.


Verseift ahbe ich Kokos, Schmalz, Olive, Erdnuß und Rizi. Zucker und Soja sind auch noch drin.


Das PÖ war ganz brav, aber riechen mag ich es gar nicht. Für mich ganz klar Kloduft. 


Nun denn, es kann nicht immer alles klappen und nach diesen beiden hat Klaus mich zum Glück auch gleich wieder verlassen. Ich werde diese Seifen in der Seifenklappe im Seifentreff anbieten. Vielleicht mag ihnen ja jemand Asyl gewähren.

Einen schönen Sonntag noch,
bis dann, macht´s gut,
Angela

Kommentare:

  1. Was für Farben hast du für die erste Seife genommen? Mir ist sowas ähnliches gerade mit Tonerden passiert.Rosa und grün. Die Seife hat gegelt und im Ergebnis kam ein undefiniertes Farbenmischmasch raus :-(. Komisch, hatte ich noch nie so vorher...

    AntwortenLöschen
  2. Also ok, mit deinen sonstigen Seifen können die Beiden nicht konkurrieren, aaaaber richtig schlecht find ich die nicht. Besonders die zweite find ich sogar sehr schön! Die Marmorierung ist zum Teil richtig klasse und die Unterseite schaut aus wie ein Stein.
    Das blödeste ist, wenn du den Duft nicht magst, da kann die Seife noch so schön sein, wenn sie einem stinkt...

    AntwortenLöschen
  3. Du, so kann man seine gelungenen Seifen wieder richtig schätzen (wobei ich sie jetzt nicht ganz so fürchterlich finde, ok, die erste erinnert mich an Bacon, aber sonst?). Sodaasche bekommt man über Wasserdampf gut weg, auch da, wo man nicht wischen kann.
    LG
    susanne

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Happy Sunday Angela! I actually really like the first one, the colors almost look like clay or brick. It's frustrating to lose the good ingredients put into the soaps, but thankfully they can always be used up or recycled easily into other batches :)

    AntwortenLöschen
  6. Sometimes it can be so frustrating when your soap doesn't turn out the way you want it too. I totally understand that frustration, I've had that happen to me many a time. That's why I love being able to rebatch soaps.

    P.S. Even though it didn't turn out how you were expecting, I love the colors in the Storm soap.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, wenn man den Duft nicht mag, hat man überhaupt keine Freude an der Seife, auch dann nicht, wenn sie so schön marmoriert ist, wid die zweite. Aber ich finde auch die erste Seife nicht so schlecht mit ihren sanften Farben.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Ich hau auch nur noch daneben und salze gerade aus. Dann kann ich mit dem Zeug wenigstens putzen oder Socken waschen:-)))
    Die Farben von Herbstwald finde ich sehr hübsch. Auch wenn mich die Gesamtoptik ein wenig an Schinkenspeck erinnert.Das eine ist unsere Vorstellung, und das andere was uns aus der Form entgegen hüpft. Aber so bleibt dieses Hobby immer eine Herausforderung. Auch nicht schlecht, oder?
    LG Petra

    AntwortenLöschen